Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Heute Mittwoch gibt es eine sogenannte Hoch-über-Tief-Lage, wobei die Alpen unter Hochdruckeinfluss stehen und es dementsprechend weitgehend wolkenloses, ruhiges Herbstwetter gibt. Auch morgen und am Freitag beherrscht die herbstliche Schönwetterlage den Alpenbogen. Es weht milder Wind aus östlichen Richtungen - ein eher seltenes Ereignis. Erst am Samstag gibt es eine Änderung: Im äußersten Westen wird es schon nass, an der Alpennordseite kommt Föhn auf. Es folgen spätestens ab Sonntag dann praktisch überall feuchtere Tage.



  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.10.2021

    Im Nordalpenraum bleibt am Mittwoch vorerst noch viel Restfeuchte in Form von tiefer bzw. hochnebelartiger Bewölkung zurück. Mit zunehmenden Hochdruckeinfluss lockern Wolken auf, im Westen setzt sich die Sonne bis um die Mittagszeit verbreitet durch, weiter im Osten sollten die hartnäckigen Hochnebelfelder im Laufe des Nachmittags ebenfalls weichen. Nirgends allerdings reichen die Nebel über 1500m hinauf. Daher auf den Bergen überall und fast ganztags ausgesprochen sonnig. Der Wind dreht auf östliche Richtungen, ist aber schwach. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf deutlich an, die Nullgradgrenze liegt nachmittags jenseits der 3000m und es ist damit überdurchschnittlich warm für die Jahreszeit.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von 0 bis 1 Grad
    2.000 m
    von 4 bis 7 Grad
    Nullgradgrenze:
    3000 bis 3200 m
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m um 10 km/h aus dem Sektor Nordost.
    Neuschnee:
    0 cm
    Bemerkungen:
    Ein herbstlicher Prachttag im Gebirge!

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch steigt der Luftdruck von Westen her wieder an, auf den Bergen herrschen überall sonnige und stabile Verhältnisse. Die Strömung dreht über Nordost auf Ost, die Luft wird wieder ein paar Grad wärmer und ist damit erneut überdurchschnittlich mild für diese Jahreszeit. Als recht hartnäckig dürften sich die hochnebelartigen Restwolken entlang des nördlichen Alpenrandes erweisen, hier setzt sich die Sonne im Tagesverlauf erst nach und nach durch. Dasselbe könnte auch im Bereich der Cottischen und Ligurischen Alpen passieren, die Berge bleiben aber wohl wolkenfrei.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -4 Grad
    3.000 m
    von -3 bis 3 Grad
    2.000 m
    von 3 bis 7 Grad
    Nullgradgrenze:
    2500 bis 3400 m
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m von 10 bis 20 km/h, in 4000 m um 20 km/h aus dem Sektor Ost.
    Neuschnee:
    0 cm
    Bemerkungen:
    Ein Traumtag in den herbstlichen Bergen!
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.10.2021

    Im Nordalpenraum bleibt am Mittwoch vorerst noch viel Restfeuchte in Form von tiefer bzw. hochnebelartiger Bewölkung zurück. Mit zunehmenden Hochdruckeinfluss lockern Wolken auf, im Westen setzt sich die Sonne bis um die Mittagszeit verbreitet durch, weiter im Osten sollten die hartnäckigen Hochnebelfelder im Laufe des Nachmittags ebenfalls weichen. Nirgends allerdings reichen die Nebel über 1500m hinauf. Daher auf den Bergen überall und fast ganztags ausgesprochen sonnig. Der Wind dreht auf östliche Richtungen, ist aber schwach. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf deutlich an, die Nullgradgrenze liegt nachmittags jenseits der 3000m und es ist damit überdurchschnittlich warm für die Jahreszeit.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von 0 bis 1 Grad
    2.000 m
    von 4 bis 7 Grad
    Nullgradgrenze:
    3000 bis 3200 m
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m um 10 km/h aus dem Sektor Nordost.
    Neuschnee:
    0 cm
    Bemerkungen:
    Ein herbstlicher Prachttag im Gebirge!

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.10.2021

    Am Mittwoch steigt der Luftdruck von Westen her wieder an, auf den Bergen herrschen überall sonnige und stabile Verhältnisse. Die Strömung dreht über Nordost auf Ost, die Luft wird wieder ein paar Grad wärmer und ist damit erneut überdurchschnittlich mild für diese Jahreszeit. Als recht hartnäckig dürften sich die hochnebelartigen Restwolken entlang des nördlichen Alpenrandes erweisen, hier setzt sich die Sonne im Tagesverlauf erst nach und nach durch. Dasselbe könnte auch im Bereich der Cottischen und Ligurischen Alpen passieren, die Berge bleiben aber wohl wolkenfrei.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -4 Grad
    3.000 m
    von -3 bis 3 Grad
    2.000 m
    von 3 bis 7 Grad
    Nullgradgrenze:
    2500 bis 3400 m
    Wind:
    in 2000 m schwach windig, in 3000 m von 10 bis 20 km/h, in 4000 m um 20 km/h aus dem Sektor Ost.
    Neuschnee:
    0 cm
    Bemerkungen:
    Ein Traumtag in den herbstlichen Bergen!
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 28.10.2021

    Die Strömung dreht von Ost auf Südost und wir kräftiger. Es bleibt mild auf den Bergen und die Sonne scheint von einem meist ungetrübten Himmel. Nur gelegentlich ziehen Schleierwolken durch. Die Nullgradgrenze liegt weiterhin bei 3000m oder knapp darüber.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 28.10.2021

    Die Strömung dreht von Ost auf Südost und wird kräftiger. Es bleibt mild auf den Bergen und die Sonne scheint von einem meist ungetrübten Himmel. Nur gelegentlich ziehen dichtere Schleierwolken durch, zwischen Montblanc und Mittelmeer sind es auch mal etwas tiefer liegende Wolkenfelder. Nebel um die Berge bringen sie aber keinen. Die Nullgradgrenze liegt weiterhin bei 3000m oder knapp darüber.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 29.10.2021

    Es dreht die Strömung auf Süd und es wird föhnig. In manchen für Südföhn anfälligen Bereichen wird der Wind durchaus schon störend stark sein. Zumeist überwiegen aber noch die positiven Einflüsse des Föhns: Trockenheit und gute Fernsichten, milde Werte, Sonne. Teils gibt es (Föhn)Wolken in hohen Schichten, die wenig stören, aber zeitweise das Sonnenlicht dämpfen. Niederschlag fällt nirgends.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 29.10.2021

    So manches dichtere Wolkenfeld zieht durch, aber grundsätzlich überwiegt eindeutig der Sonnenschein. Für Nebel sind die Wolken meist zu hoch-liegend, die Fernsicht ist weiterhin sehr gut. Eine Ausnahme bildet die Südwestspitze der Alpen mit ihren hohen Bergen entlang der französisch-italienischen Grenze. Hier stecken die Gipfel, mehr und mehr im Nebel, aber auch hier bleibt es trocken. Überall unverändert ziemlich mild, die Nullgradgrenze liegt im Südwesten knapp unter im Nordosten knapp über der 3000 Meter Marke. Einzig der Wind ist nun in manchem Bereich wohl schon störend stark, denn es baut sich von West nach Ost eine zusehends stürmische Südföhnlage auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 30.10.2021

    Es bleibt bei Südföhn am Samstag, wobei er in den stark betroffenen Bereichen eventuell wieder etwas schwächer wird als am Freitag. Dafür ist es nun flächenhafter windig. Am Himmel überwiegt eindeutig die Sonne, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. Einzige Ausnahme dürften die Julischen Alpen und in abgeschwächter Form auch die Karnischen und die Karawanken sein. Dort gibt es wohl am Samstag schon Wolkenstau, Nebel und Niederschlag. Am Sonntag trübt es dann überall ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel-hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 30.10.2021

    Starker, föhniger Südwind charakterisiert den Samstag. Aber die Sonne überwiegt, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. In der Nacht auf Sonntag trübt es dann ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 30.10.2021

    Es bleibt bei Südföhn am Samstag, wobei er in den stark betroffenen Bereichen eventuell wieder etwas schwächer wird als am Freitag. Dafür ist es nun flächenhafter windig. Am Himmel überwiegt eindeutig die Sonne, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. Einzige Ausnahme dürften die Julischen Alpen und in abgeschwächter Form auch die Karnischen und die Karawanken sein. Dort gibt es wohl am Samstag schon Wolkenstau, Nebel und Niederschlag. Am Sonntag trübt es dann überall ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel-hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 30.10.2021

    Starker, föhniger Südwind charakterisiert den Samstag. Aber die Sonne überwiegt, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. In der Nacht auf Sonntag trübt es dann ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 30.10.2021

    Es bleibt bei Südföhn am Samstag, wobei er in den stark betroffenen Bereichen eventuell wieder etwas schwächer wird als am Freitag. Dafür ist es nun flächenhafter windig. Am Himmel überwiegt eindeutig die Sonne, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. Einzige Ausnahme dürften die Julischen Alpen und in abgeschwächter Form auch die Karnischen und die Karawanken sein. Dort gibt es wohl am Samstag schon Wolkenstau, Nebel und Niederschlag. Am Sonntag trübt es dann überall ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel-hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 30.10.2021

    Starker, föhniger Südwind charakterisiert den Samstag. Aber die Sonne überwiegt, es ist weiterhin ziemlich mild und kaum wo gibt es nennenswerten Niederschlag. In der Nacht auf Sonntag trübt es dann ein, eine Warmfront und eine rasch folgende Kaltfront beenden den Föhn. Es folgen einige nasse und trübe Tage. Dazu kühlt es deutlich ab. Schneefall wird wieder ein Thema während der ersten Hälfte der kommenden Woche. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 26.10.2021 um 13:30 Uhr. Nächste Aktualisierung am 27.10.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: