Logo Österreichischer Alpenverein

Bücher für Sie gelesen (Literaturtipps (April bis Juni))

Mitglied werden
zur Anmeldung
EHRENAMTLICH aktiv werden
Infos hier          
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com

Bücher für Sie gelesen

Literaturtipps (April bis Juni)

Die TuXazoom

Gerald Aichner (muss)
Die Tuxa
Geschichten um Glungezer & Geier, TuXa & Lizum‚ ‚Inntåler’ & Kellerjoch, Alm & Zirm


384 Seiten, 590 Fotos, 21 x 26 cm, gebunden, Eigenverlag, 2020, EUR 35,00 (zzgl. Versand), Bestellung: www.gerald-aichner.at

Über die TuXer Alpen hat Gerald Aichner, Alpenverein Landesvorsitzender Tirol, ein neues, persönlich gefärbtes Buch verfasst, „Di TuXa“. Es erzählt Berggeschichte und Geschichten um Glungezer & Geier, TuXa & Lizum‚ ‚Inntåler’ & Kellerjoch, Alm & Zirm. Es ist eine Hommage an einen Lebensraum, der im Kern unerschlossen ist, voller Überraschungen steckt und von vielen Besonderheiten geprägt ist.
Im Mittelpunkt stehen die „stillen, die grünen und die weißen TuXer“, die sich durch weitgehende Unberührtheit auszeichnen, durch intakte Berglandwirtschaft und Almbewirtschaftung ebenso wie durch Zirbenwälder, Almmatten und aussichtsreiche Berge. Nicht zu vergessen, die zahlreichen Möglichkeiten für sportliche Tätigkeiten im Winter, mit Hilfe der Seilbahnen und Lifte und abseits in den ruhigen Tälern und den Gipfeln.
Ein Schwerpunkt des Buches ist dem Bergwandern und Trekking gewidmet, besonders dem „Inntaler Höhenweg“ vom Patscherkofel über Glungezer, Lizum, Weerberg, Loas zum Kellerjoch, aber auch Nord-Süd vom Glungezer ins Zillertal. Dabei werden Hütten und Berge, die Erschließung an den Rändern der TuXer ebenso Tourismus und Alpenverein Hall, die Erforscher und Erkunder, mit vielen Anekdoten und historischen Anmerkungen beleuchtet. Auch den Tälern, Viggar- und Navistal, Volder-, Watten- und Weertal sind einzelne Kapitel gewidmet, desgleichen dem Skisport am Glungezer (FIS 1933) oder dem TÜPl Lizum. Die reichhaltige Flora der TuXa, die vielen Wege und Steige, Unglücke und Katastrophen, Natur- und andere ‚Denkmäler’, ergänzt um wissenschaftliche Forschungen und Publikationen runden den Inhalt ab. „So muss z.B. die Geschichte der Erschließung des Glungezers neu geschrieben werden,“ weiß der Autor nach neuen Recherchen.

Fühlen, was die Welt fühltzoom

Joachim Bauer
Fühlen, was die Welt fühlt
Die Bedeutung der Empathie für das Überleben von Menschheit und Natur


208 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 7 s/w Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, ISBN: 978-3-89667-690-0, Blessing Verlag, 2020, EUR 22,70

Die Welt ist im Wandel. Ereignisse wie die Corona-Pandemie, nur ein Aspekt einer größeren ökologischen Krise, führen uns die Verletzlichkeit des Menschen vor Augen und machen Angst. Sie lassen uns aber auch Zusammenhalt spüren, die tief verankerte Sozialität des Menschen. Wir nennen dieses Gefühl Empathie. Sie ist der Kern unseres Wesens und einer Kultur der Gemeinschaft.
In seinem neuen Buch erläutert der Bestsellerautor und preisgekrönte Wissenschaftler Joachim Bauer, wie die Empathie in uns angelegt ist und warum sie die Lösung gesellschaftlicher und globaler Probleme darstellt. Wir haben im Laufe der jüngeren Menschheitsgeschichte auch verlernt, mit der Welt zu fühlen. Wir müssen diese Fähigkeit wiederentdecken, um den aktuellen Herausforderungen begegnen zu können.

Blessing Verlag

Abenteuer Natur - Salzkammergutzoom

Sabine Köth
Abenteuer Natur
Salzkammergut


220 Seiten, durchg. farbig, 10,5 x 14,8 cm, ISBN 978-3-902939-10-4, Wandaverlag, 2020, EUR 15,90.

Die in diesem Buch beschriebenen Wege zu spektakulären Gebirgspanoramen, glasklaren Seen und geschichtsträchtigen Orten sind eine Fundgrube für Familien mit Kindern und für alle, die in den schönsten Gebieten Oberösterreichs, Salzburgs und der Steiermark herrliche Wanderungen unternehmen möchten. Gemütliche und leichte Wegerl zu "gschmåhe" Platzerln sind hier genauso zu finden wie lohnende kleinere Bergtouren mit fantastischen Ausblicken oder liebliche Hütten zum Übernachten.

Wandaverlag

Kletterführer Korsikazoom

Nicole Luzar, Volker Roth (muss)
Kletterführer Korsika

256 Seiten, farbig, 17, 5 x 24,5 cm, gebunden, topguide.de, 2020, EUR 48,95, Bestellungen direkt über www.topoguide.de.

Ein Gebirge im Meer, einsame Naturlandschaften, glasklare Bäche und weitläufige Sandstrände machen Korsika zu einem der schönsten Reiseziele Europas – und erst recht zu einem traumhaften Ziel für Kletterer. Im vorliegenden Korsika-Führer präsentiert topoguide.de die schönsten modernen Alpintouren sowie einige herausragende klassische Linien auf der „Insel der Schönheit“.
Großzügige Fotos machen Lust, sofort den nächsten Urlaub zu buchen und direkt ein Fährticket zu bestellen, um diese einmaligen Granitklettereien selbst zu erkunden. Mit dem Korsika-Führer von topoguide.de gehören Verhauer in der unübersichtlichen Macchia oder den teils anspruchsvollen Routen der Vergangenheit an.
Denn die Autoren haben wie immer alle Routen selbst geklettert, sauber aufbereitet und übersichtlich dargestellt. So finden sich Wiederholer auch bei komplizierten Zustiegen gut zurecht, sie wissen im Voraus, welches Hakenmaterial in einer Tour steckt und wie hoch die Anforderungen an Kletterniveau, Orientierungssinn und Nervenkostüm sind.
Zusätzlich zu den detaillierten Topos und Routenbeschreibungen enthält der Führer viele Übersichtskarten, Informationen zu Anreise, der korsischen Natur und politischen Besonderheiten. Für alle, die einen unvergesslichen Korsikaaufenthalt erleben möchten.

Die Kilimanjaro-Strategiezoom

Reinhard Goisauf
Die Kilimanjaro-Strategie
Warum das Ziel mehr als ein Ziel ist …

199 Seiten, 8 farb. Abb., 15,5 x 22,5 cm, broschiert, ISBN 978-3-662-61435-8, Springer, 2020, EUR 20,55

In diesem Ratgeber liegt der Fokus auf der Bedeutung der Ziele, die hinter den Zielen liegen. Erfahren Sie, warum diese eine enorme Wirkkraft auf uns haben und dem individuellen Sein mehr Sinn verleihen. Wie Ziele gebildet und der Weg zur Zielerreichung mit Freude und Zufriedenheit beschritten werden kann, wird Ihnen vom Autor unterhaltsam und leicht verständlich erklärt. Die interessante Story basiert auf der eindrucksvollen Besteigung des Kilimanjaros, die daraus abgeleiteten Erkenntnisse sind wissenschaftlich fundiert und die abgeleiteten Tipps für jeden nutzbar. Sie lernen eine leicht anwendbare Methode kennen, die es Ihnen ermöglicht, einen mit Ihrer eigenen Persönlichkeit stimmigen Weg zu gehen. So können Sie besser erkennen, welche Handlungen zu Ihrem Ziel führen und welche Emotionen bei deren Ausführung entstehen. Dabei wird deutlich, dass Erfolg und Zufriedenheit weit mehr bedeuten als die bloße Zielerreichung.

Springer

Steinwild am Großglocknerzoom

Gunther Greßmann
Steinwild
am Großglockner


160 Seiten, durchg. farb. bebildert, 21 x 24 cm, Hardcover, ISBN 978-3-7025-0964-4, Verlag Anton Pustet, 2020, EUR 25,00

1960 wurde damit begonnen, im Großglocknergebiet wieder Steinböcke anzusiedeln – der Beginn einer bemerkenswerten Erfolgsgeschichte. Heute können aufmerksame Beobachterinnen und Beobachter – so sie sich etwas Zeit nehmen – mit großer Wahrscheinlichkeit diese Tiere sehen.
Das vorliegende Buch beschreibt die Biologie und den Lebensraum des Steinwildes ebenso wie die Entwicklung der Population in den Jahren der Betreuung durch die Steinwildhegegemeinschaft Großglockner bis heute und zeigt Erkenntnisse aus der wissenschaftlichen Forschung auf diesem Gebiet. Dabei werden die jagdlichen Zugänge ebenso beleuchtet wie der Naturschutz, denn große Teile des Verbreitungsgebietes des Steinwildes liegen in den Flächen des Nationalparks Hohe Tauern, mit dem es seit mehr als zwei Jahrzehnten eine enge Kooperation gibt.
Schlussendlich ist der Steinbock als Symbol der Alpen für alle Seiten ein Gewinn, wie das „Haus der Steinböcke“ zeigt, das 2020 in Heiligenblut eröffnet wird.

Verlag Anton Pustet

Traumberg Traunsteinzoom
Christoph Mizelli
Traumberg Traunstein


160 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-903011-59-5, Colorama Verlag, 2020, EUR 35,00

Ob Kaiser oder Könige, Normalsterbliche oder Alpin-Kapazunder, Wilderer oder Jäger: Sie alle hat der »Wächter des Salzkammer-guts« in seinen Bann gezogen. Unglaubliche Begebenheiten haben seinen Mythos begründet, seine Tier- und Pflanzenwelt ist einzigartig. Christoph Mizellis zweites Traunstein-Werk ist eine literarisch-fotografische Neu-vermessung dieses Giganten aus Kalkstein.


Uferwege im Ausseerlandzoom

Reinhard A. Sudy
Uferwege im Ausseerland

Wandern und genießen an Seen und Flüssen

152 Seiten, durchg. färbige Abbildungen, 17 x 22 cm, ISBN 978-3-99110-954-9, myMorawa, 2020, Hardcover EUR 29,90,Paperback EUR 19,90, e-Book EUR 3,00

Zu einer erlebnisreichen Wanderung an den Ufern steirischer Seen und Flüsse gehört auch ein gutes Essen in einem gastlichen Ambiente. Die landschaftliche und kulturelle Vielfalt im ‚Grünen Herz Österreichs‘ bietet glücklicherweise beides in höchster Qualität: Faszinierende Wasserwanderungen und eine überaus bunte Gastronomie.
Dieser Wander- und Genuss-Guide informiert Sie reich bebildert, mit kurzen Beschreibungen und kleinen Geschichten über die schönsten Wander- und Spazierwege unmittelbar oder zumindest nahe am Wasser und über meine bevorzugten Genussplätze in der steirischen Region Ausseerland – Salzkammergut. Dazu gibt es Tipps für einige der landschaftlich besonders reizvollen und aussichtsreichen Wanderrouten und Bergtouren, für sehenswerte Ausflugsziele sowie hilfreiche Kontaktdaten.
Wir spazieren zum Beispiel auf der Loser Alm rund um den kleinen Augstsee und hinauf zum Naturphänomen Loserfenster, genießen die gemütlichen Gaststätten bei einer Wanderung rund um den Altausseer See, fahren von der Fischerhütte mit einer Plätte zum versteckten Kammersee, wandern durch die wild-romantische Koppentalschlucht und entdecken ein Stück des endlosen Salza Stausees

myMorawa

Abenteuer Mountainbikenzoom

Barbara Pirringer
Abenteuer Mountainbiken (muss)
Wie du mehrtägige (E-) Mountainbike-Touren planst, …

176 Seiten, 141 farb. Abb., ca. 5 Übersichtskarten und Höhenprofile, 21 x 14,5 cm, ISBN 978-3-7022-3932-9, Tyrolia, 2021, EUR 19,95

Mountainbiken liegt voll im Trend. Trotzdem scheint der Sprung von der Feierabendrunde zur Mehrtagestour für viele Hobby-Biker eine Hürde. Mit dem vorliegenden Ratgeber, dem ersten seiner Art, ist diese jedoch leicht zu nehmen. Das Buch begleitet sachkundig zum und durch den ersten längeren MTB-Trip. Klar strukturiert gibt es motivierende Antworten auf oft gestellte Fragen: „Wie gehe ich die Planung an? Muss ich speziell trainieren? Was nehme ich mit? Was tun, wenn eine Panne passiert?"“
„Abenteuer Mountainbiken“ verrät, wie man sich auf eine mehrtägige Tour vorbereitet, was unbedingt in den Rucksack muss und wie man auch in überraschenden Situationen einen kühlen Kopf bewahrt. Bunt bebilderte Erlebnisse aus dem Bikerleben der Autorin erzählen, warum gute Planung die halbe Strecke ist, und machen Lust auf eigene längere MTB-Abenteuer.

Tyrolia

In asiatischen Hochgebirgen zw. Oxus und Induszoom

Robert Kostka (muss)
In asiatischen Hochgebirgen zwischen Oxus und Indus
Reisen, Forschen, Vermessen

Archiv und Bibliothek der TU Graz, Band 8, 308 Seiten, zahlreiche Fotos, Karten und Kartenausschnitte, ISBN (print) 978-3-85125-791-5. ISBN (e-book) 978-3-85125-792-2, Verlag der Technischen Universität Graz, 2021, EUR 45,00

Genau zur Vollendung seines 85. Lebensjahres im November 2020 konnte der bekannte Grazer Geodät und Kartograph Robert Kostka einen interessant zu lesenden Text-Bild-Band über jene Region der Erde, in der alle 14 Achttausender der Erde liegen, publizieren. In diesem bringt er in 19 Kapiteln dem Leser auf kurzweilige Art in annähernd historischer Abfolge die Beschreibung und Erforschung durch “westliche” Reisende näher. Acht Kapitel beinhalten Schilderungen von längeren Hochasienaufenthalten des Autors. Drei Persönlichkeiten tauchen in den Kapiteln des Buches immer wieder auf: der Schwede Sven Hedin sowie die Österreicher Erwin Schneider und Herbert Tichy. Letzteren traf Kostka im Kathmandutal zu Gedankenaustausch, mit Schneider führte er jahrelang Vermessungen vom Flugzeug aus in Nepal durch. - Persönliche Geschichten, aber auch international relevante Wissenschaftsgeschichte, zu einem guten Teil mitgeprägt von einem Grazer. Und wer die (populär)wissenschaftlichen Ausführungen überspringen will, kann dies tun und findet dann nach ein paar Seiten wieder spannend zu lesende Reiseerzählungen.
                                                                                                                                                                            Manfred Buchroithner

Best of Karnische & Julische Alpenzoom

Hannes Lexer/Stefan Lieb-Lind
Best of Südostalpen
Karnische und Julische Alpen

513 Seiten, vierfarbig, 11,5 x 18,5 cm, Klappenbroschur, ISBN 978-3-95611-103-7, Panico Alpinverlag, 2020, EUR 44,80

Topaktueller, umfangreicher Kletterführer für die Karnischen und Julischen Alpen. Die vorgestellten Gebiete brauchen sich im alpinen Vergleich vor berühmten Kletter-Regionen nicht zu verstecken. Im Topaktueller, umfangreicher Kletterführer für die Karnischen und Julischen Alpen. Die vorgestellten Gebiete brauchen sich im alpinen Vergleich vor berühmten Kletter-Regionen nicht zu verstecken. Im Gegenteil: Tolles Gestein, die (noch) relative geringe Frequentierung der Gebiete, das mediterrane Klima und die Nähe zu Bella Italia bieten eine ganz besonders interessante Mischung.
Im Vierländereck zwischen den österreichischen Bundesländern Osttirol und Kärtnten, Slowenien und Italien ist die Vielfalt im Wortsinne grenzenlos. Rund um den Plöckenpass wartet bester Hochgebirgskalk mit Routen zwischen 4 bis 11, vor famoser Kulisse und garniert mit italienischer Kulinarik. Erholungssuchende Kletter-Familien werden hier genau so laut jubeln wie leistungs-orientierte Top-Kletterer.
Ein weiteres traumhaftes Gebiet ist der Kletter-Hot-Spot um den Wolayersee mit den kurzen Zustiegen und sehr vielen gut abgesicherten Routen im Schwierigkeitsbereich 5 bis 7. Über 30 Mehrseillängenrouten dieser begehrenswerten Kategorie warten darauf, geklettert zu werden.
Und das ist noch lange nicht alles: Auch das weitläufige Gebiet des Nassfelds, der Kinigat an der Grenze zwischen Osttirol und der Provinz Belluno, die Klettereien am Pass Sella Nevea in den Julischen Alpen und der mächtige Stock des Mangart, an der Grenze zwischen Italien und Slowenien, sind beschrieben.
In den Südostalpen findet man alle erdenklichen Facetten des Kletterns: hohe wilde Wände, alpine Sportkletterrouten, gemütliche Klettergärten und lässige Boulderspots. Die beiden Autoren Hannes Lexer und Stefan Lieb-Lind sind ausgewiesene Gebietskenner und stellen in diesem Führer fast ausschließlich Touren und Gebiete vor, die sie aus eigener Erfahrung kennen. Nur das Beste.

Panico Alpinverlag

Kinderwagen & Tragetouren: Tirol mit Werdenfelser Landzoom

Karin Nederegger
Kinderwagen- & Tragetouren
Durchs Tiroler Unterland bis hinaus in den Chiemgau

208 Seiten, durchg. farbig, 10,5 x 14,8 cm , broschiert, ISBN: 978-3-902939-09-8, Wandaverlag, 2020, EUR 15,90

Über 50 herrliche Wanderungen. Sonderteil: Trainingstouren. Eigentlich wissen nur Eingeweihte, wie die Grenzen des Tiroler Unterlands verlaufen. Allen Übrigen sei hier verraten: Östlich von Innsbruck ist ein Großteil umrissen. In dieser Region liegen Highlights wie z. B. der Wilde Kaiser, Kitzbühel, das Zillertal oder der wunderbare Achensee und damit eine unvergleichliche Häufung von herrlichen Touren. Von gemütlichen Almwanderungen mit beeindruckenden Bergpanoramen über leichte Gondeltouren bis hin zu schweißtreibenden Trainingstouren – die Auswahl ist reich und bunt.

Wandaverlag

Kletterführer Allgäuzoom

Achim Pasold
Allgäu

Inkl. Tannheimer Berge

Kletterführer, 422 Seiten, durchg. farbig, 11,5 x 18,5 cm, mit Topos, Klappenbroschur mit Schutzhülle, Panico Alpinverlag, 2020, 39,80

Für viele Kletterer im Südwesten der Republik sind die Allgäuer Alpen die ersten Berge nach der Autobahn. Entsprechend beliebt sind das Oberallgäu um Oberstdorf und Hindelang und die Tannheimer Berge.
Der Kletterführer beschreibt alle wichtigen und lohnenden alpinen Kletterziele in dieser ersten Reihe und die besten Voralpen-Sportklettergärten mit Gipfel-Flair. Neben sämtlichen Neuerschließungen der letzten Jahre (… und das sind nicht wenige!) beinhaltet der Kletterführer auch eine Reihe beeindruckender klassischer Alpinklettereien, die in seinen Vorgängern nicht enthalten waren.
Inklusive den Sportklettereien am Ifen, Besler, Burgberger Hörnle, Rossberg, Kellerwand, Neunerköpfle und dem Gaichtpass.
Hinweis: Die Ammergauer Alpen werden im Frühjahr 2021 in einem eigenen Gebietsführer beschrieben, die Klettereien um die Hermann von Barth Hütte sind im nächsten Kletterführer für die Lechtaler Alpen (erscheint ebenfalls 2021) enthalten.

Panico Alpinverlag