Logo Österreichischer Alpenverein

Bücher für Sie gelesen (Literaturtipps (September bis November))

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Produkt des Monats September
Kletter-WM 2018 in Innsbruck
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/

Bücher für Sie gelesen

Literaturtipps (September bis November)

Best of Dolomitenzoom

Ivo Rabanser
Kletterführer „Best of Dolomiten“


504 Seiten, 11,5 x 18,5 cm, Softcover, ISBN 978-3-95611-085-6, Panico Alpinverlag, 1. Auflage 2018, EUR 41,00

Die imposanten Felstürme der Dolomiten gelten für viele als das schönste Klettergebiet der Alpen. Wer sie genauer erkunden wollte, musste meist eine halbe Bibliothek an Kletterführern einpacken – denn einen Auswahlführer für das gesamte Gebiet suchte man lange Zeit vergebens. Ivo Rabanser, Grödner Bergführer, Erschließer und Führerautor, hat nun diese Lücke für den Panico Alpinverlag geschlossen und präsentiert in "Best of Dolomiten" die Schmuckstücke der Region: Neben Sella- und Langkofelgruppe, Geislerspitzen, Puezgruppe, Rosengarten und Marmolada sind auch die Fanesgruppe und die Ampezzaner Dolomiten mit den berühmten Drei Zinnen stark vertreten. Die lohnendsten Klettereien der Civetta und Moiazza, der Bosconero-Gruppe, der Pala und der Brenta-Dolomiten runden den Kletterführer ab. 185 Routen sind detailliert beschrieben und mit exakten Topos dargestellt, jede Route ist in ein aussagekräftiges Wandbild eingezeichnet.
Der Schwerpunkt liegt auf jenen klassischen Klettereien, die sich über Jahrzehnte hinweg als die besten der Dolomiten herauskristallisiert haben. Die gebotenen Schwierigkeiten verteilen sich dabei zu gleichen Teilen auf die Schwierigkeitsgrade 4 bis 7, eine Handvoll Dreier und Achter schließen das Spektrum nach unten und oben ab. Spannend zu lesen sind auch Ivo Rabansers Routenbeschreibungen, die einen an der Erschließungsgeschichte der "bleichen Berge" teilhaben lassen.

Panico Alpinverlag

Großglockner Hochalpenstraßezoom

Thomas Mitterecker
Großglockner-Hochalpenstraße
Prestigebau des Ständestaates


180 Seiten, 20, teilweise großformatige Abb. in 4c und 120 s/w Abbildungen sowie 12 Karten, Pläne und Grundrisse tw. 4C, Klappenbroschur, ISBN 978-3-903015-10-4, EUR 44,00

Österreich in der Zwischenkriegszeit. Ein kümmerlicher Rest eines einst mächtigen Kaiser-reiches, ein Schatten seiner selbst, ein Staat, den keiner wollte, regiert durch ein autoritäres Regime. Die Nachwehen des Ersten Weltkrieges und die Weltwirtschaftskrise stürzen Staat und Bevölkerung in Armut und Arbeitslosigkeit.
Warum war es gerade im Ständestaat so wichtig, ein Projekt wie die GroßglockneT^öchaTpen^ Straße zu verwirklichen? Und warum wird in der zweiten Hälfte der 1930er Jahre gerade eine Gebirgsstraße zum Sinnbild österreichischer Werte erkoren? Du wie wurde die Botschaft in die Weltausstellungen der Zwischenkriegszeit getragen? Die Zusammenhänge zwischen österreichischer Identitätsfindung und dem Bau der Großglockner-Hochalpenstraße sind unerwartet und facettenreich. Aber reicht ihr Einfluss so tief, dass die Straße selbst zum neuen Selbstverständnis beiträgt? Diesen Fragen geht dieses Buch auf den Grund.

Blaue Berge - fernes Meerzoom

Rainer Barth
Blaue Berge – fernes Meer
Eine Wanderung vom Bodensee nach Venedig


168 Seiten, ca. 270 Abb., 15 x 21 cm, Klappenbroschur mit Fadenheftung, ISBN 978-3-947348-13-8, Biberacher Verlagsdruckerei, 2018, EUR 19,80


Rainer Barth ist von Friedrichshafen quer über die Alpen nach Venedig gewandert. Einen Monat lang war er auf der 600 km langen Fußreise unterwegs. In diesem Wander-Lese-Bilder-Buch erzählt er von seinen Erlebnissen und beschreibt die von ihm selbst zusammengestellte Route. Sie führte ihn durch den Bregenzerwald, über den Arlberg, durch Inntal und Ötztal aufs Timmelsjoch, durch die Sarntaler Alpen nach Brixen, durch die Dolomiten in die große Ebene und schließlich nach Venedig, wo die Wanderung auf dem Markusplatz ihren stilvollen Schlusspunkt fand.
Auf einer Übersichtskarte und mehreren Detailkarten lässt sich der Wegverlauf nachvollziehen. Ergänzend zum Reisebericht informiert der Autor über landeskundliche, historische sowie kunstgeschichtliche und literarische Themen. Für geübte Bergwanderer beschreibt er zusätzlich eine „Idealroute“ mit mehreren hochalpinen Varianten. Viele Farbbilder und zwei Dolomiten-Panoramen zeigen die Vielfalt und Schönheit der durchwanderten Landschaften.

Biberacher Verlagsdruckerei

Elli und Carlizoom

Carl v. Laubersee
Elli und Carli


52 Seiten, 12,5 x 19,5 cm, Hardcover, ISBN 978-3741203244, Books on Demand, 2016, EUR 14,99 (Amazon)


Lachen ist gesund - es stärkt die Immunabwehr, setzt Glückshormone frei und lindert sogar Schmerzen. „Unglaublich viele Muskeln entspannen sich beim Lachen“, versichert Carl v. Laubersee. Als Wirbelsäulentherapeut mit über 40-jähriger Berufserfahrung half ihm auch Humor dabei, vielen leidgeplagten Patienten zu helfen.
Seiner humoristischen Sprüchesammlung „Exklusive Weisheiten“ lässt er nun ein weiteres Schmunzelbuch folgen - diesmal in Dialogform verfasst. Elli und Carli heißen die scheinbar arglos-treuherzigen Protagonisten, die sich witzige Wortgefechte liefern. Ihr schräger Blickwinkel führt dabei menschliche Schwächen, Missstände und Fragwürdigkeiten umso deutlicher ad absurdum. Das Büchlein ist geeignet als Therapie für die Lachmuskeln und ein passendes Geschenk.

Wochenendtouren Wiener Alpenzoom

Johanna Stöckl
Wochenendtouren
Wiener Alpen
25 Touren zwischen Ötscher und Hochwechsel


Rother Wanderbuch, 184 Seiten mit 134 Fotos, 25 Höhenprofilen, 25 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000 und 1:2.000.000, GPS-Tracks zum Download, 12,5 x 20 cm, kartoniert, ISBN 978-3-7633-3176-5, Bergverlag Rother, 2018, EUR 17,40


In der Bergwelt von Wien verlocken viele urige Hütten zum gemütlichen »Oben-Bleiben«. 25 besonders schöne und abwechslungsreiche Zweitagestouren stellt das Rother Wanderbuch Wochenendtouren Wiener Alpen vor.
Neben den klassischen Wiener Hausbergen deckt dieses Wanderbuch auch einige weiter entfernte Regionen ab, die aber allesamt bequem von der Hauptstadt aus erreichbar sind. Zwischen Ötscher, Peilstein, Hochschwab und Hochwechsel spannt sich der landschaftliche Bogen von sanften Mittelgebirgen bis zu schroffen Gebirgsstöcken. Große und kleine Attraktionen am Wegesrand – wie Schluchten, Höhlen, Wasserfälle, Aussichtspunkte, Burgen und Ruinen – lassen sich im Lauf eines ganzen Wochenendes ohne Zeitdruck erkunden. So macht das Wandern auch Kindern Spaß, und der Kaiserschmarrn schmeckt auf der Berghütte auch den Jüngsten noch viel besser als unten im Tal.
Mit ihrem gründlich recherchierten Wanderbuch lädt die Wiener Autorin Johanna Stöckl Einsteiger ebenso wie erfahrene Mehrtageswanderer zu erlebnisreichen Bergwochenenden ein. Detaillierte Informationen zur Infrastruktur, insbesondere Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten sowie Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, erleichtern die Planung der Touren. Verlässliche Wegbeschreibungen sowie Wanderkärtchen und Höhenprofile helfen unterwegs weiter.

Rother

Aussichtswartenführer Salzburgzoom

Andreas Brudnjak
Aussichtswartenführer
für Salzburg und das Salzkammergut


Ca. 200 Seiten, 20 x 11 cm, broschiert, ISBN 978-3-99024-735-8, Kral Verlag, 2018, EUR 16,90


Spektakuläre Aussichtsplattformen im hochalpinen Gelände wie die „Top of Salzburg" Plattform auf dem Kitzsteinhorn, stolze Aussichtstürme wie der „Attergauer Aussichtsturm" in Straß/Attergau oder in Natur eingebettete Beobachtungswarten wie die „Wiesenkönigreich“ Aussichtswarte in Zell am See, Salzburg und das Salzkammergut bieten ihren Gästen eine große Vielzahl an unterschiedlichsten Aussichtswarten an. Im 5. Band dieser besonderen Buchreihe werden über 55 Aussichtswarten in ihrer Baugeschichte und mit den wichtigsten bautechnischen Daten präsentiert. Zusätzliche Informationen wie die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Rad, den besten Zustiegen und den schönsten Ausblicken, hilfreiche GPS-Koordinaten und zahlreiche nützliche Adressen und Informationen runden jede Wartenbeschreibung ab. Zusätzlich präsentiert Ihnen der Autor die Geschichte von 12 historischen Aussichtswarten und 33 aussichtsreiche Tipps.

Kral Verlag

Verwallrundezoom

Markus und Janina Meier
Verwallrunde
mit Zustiegen und Varianten


127 Seiten, 48 farbige Abbildungen, 60 Karten und Höhenprofile, Übersichtskarte in der Umschlagklappe, GPS-Tracks zum Download, ISBN 978-3-86686-528-0, Conrad Stein Verlag, 2018, EUR 10,90

Wilde Gipfel, idyllische Täler, fantastische Ausblicke und gemütliche Berghütten – im Verwall gibt es viel zu entdecken. Seit 2006 lädt die Verwallrunde dazu ein, die österreichische Gebirgsgruppe auf einer traumhaften Tour von Hütte zu Hütte zu erkunden.
Das Verwall liegt in den Ostalpen zwischen den bekannten Skiorten Ischgl und St. Anton am Arlberg, in direkter Nachbarschaft zu den Lechtaler und Ötztaler Alpen. Während es dort auch schon mal fast trubelig zugehen kann, bietet das Verwall noch viel Ruhe und Einsamkeit, um die herrliche Bergwelt ungestört zu genießen. Auf der 72 km langen Verwallrunde kann man die Region in acht Etappen erkunden.
Der neue Wanderführer liefert eine genaue Wegbeschreibung für die gesamte Strecke und informiert detailliert über die Hütten am Weg. Zusätzlich zur Hauptroute werden außerdem interessante Varianten und Zustiege vorgestellt, z. B. lohnenswerte Aufstiege zu Gipfeln wie dem Hohen Riffler, Zugänge aus dem Paznauntal und dem Montafon oder kürzere Wegalternativen für ein langes Wochenende.
Detaillierte Karten und Höhenprofile erleichtern dem Wanderer die Orientierung, GPS-Tracks können als Ergänzung kostenlos von der Website des Verlags heruntergeladen werden.

Conrad Stein Verlag

Wandern am Lechzoom

Hubert Gogl
Das Tiroler Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch

240 Seiten, 102 Touren, 179 farb. Abb., Kartenausschnitte und Übersichtskarte, 14,5 x 21 cm, Klappenbroschur, ISBN 978-3-7022-3659-5, Tyrolia, 2018, EUR 24,95

Keine Frage: Jede Jahreszeit hat ihre Reize, gerade wenn man beim Wandern die Natur erlebt. Aber gerade in den Übergangszeiten stellt sich oft die Frage, wo man jetzt am besten wandern kann. Welche Wege führen durch mittlere Höhenlagen, fangen die Sonne ein und sind vielleicht schon zeitig oder noch spät im Jahr schneefrei? Wo grünt und blüht es im Frühling zuerst? Welche Routen versprechen im Hochsommer mit Bächen, Bergseen oder Gletscherluft Abkühlung und Frische? Auf welche Aussichtspunkte kann man noch steigen, wenn die Tage schon kürzer sind? Und wo lässt sich der Winter auch ohne Ski am schönsten erleben?
Mit seiner handverlesenen Tourenauswahl bietet das vorliegende Wanderbuch hundert Möglich-keiten, die landschaftliche Vielfalt Tirols zu allen Jahreszeiten adäquat wandernd zu erleben.
Alle Touren werden mit Angaben zu Anreise, Schwierigkeit, Wegcharakter und Einkehrmöglichkei-ten sowie genauem Wegverlauf beschrieben. Ein Kartenausschnitt mit eingezeichnetem Routen-verlauf sowie aussagekräftige Bilder runden jeden Tourentipp ab. So bildet das Buch eine Fundgru-be an Möglichkeiten für alle, die ihre Freizeit am liebsten draußen verbringen.

Tyrolia

Der Dachsteinzoom

Hannes Hoffert-Hösl
Der Dachstein
Wanderungen im Dreiländereck Steiermark, Salzburg, Oberösterreich


224 Seiten, mit Farbfotos, Routenskizzen und Serviceteil, 19 × 12 cm, Flexcover, ISBN 978-3-85869-781-3, Rotpunktverlag, 2018, EUR 29,00


Der Dachstein zählt zu den bekanntesten Bergmassiven Österreichs und der Alpen, im Dreiländereck von Steiermark, Salzburg und Oberösterreich gelegen. Die bis zu tausend Meter aufragenden Felswände, die nördlichsten und östlichsten Gletscher der Alpen und die gut erschlossenen Wege machen ihn zu einem herausragenden Wanderziel.
Zentraler Ausgangspunkt ist die Gemeinde Ramsau, auf einem Hochplateau am Fuß des Dachsteins gelegen. Hannes Hoffert-Hösl erschließt in diesem Buch das gesamte Gebiet entlang der schönsten Routen: zehn Tageswanderungen zwischen Berg und Tal und auf dem Hochplateau, die hochalpine Runde in vier Etappen um den Dachsteingipfel herum, die Besteigung des Gipfels selbst, dazu fünf Überschreitungen und Vorschläge für Weitwanderungen sowie ausgewählte Schneeschuhtouren machen diesen Wanderführer zu einem ganzjährig und vielseitig einsetzbaren Begleiter.

Rotpunktverlag

Handbuch Radreisenzoom

Hana und Peter Bergh
Handbuch Radreisen


288 Seiten, farbig, 15 x 21 cm, Klappenbroschur, ISBN 978-3-99100-230-7, Braumüller, 2018, EUR 24,00

Die Autoren möchten in ihrem Handbuch Radreisen Fragen beantworten, wertvolle Tipps geben, Ängste und Sorgen nehmen sowie die Freude am Unterwegssein und Ankommen in den Vordergrund rücken. Ihr Buch soll motivierend inspirieren, Pläne zu schmieden, Ideen umzusetzen, ferne Land- und Ortschaften zu erkunden, Menschen zu begegnen. Es soll Lust machen, unterwegs zu sein, wo auch immer und wie auch immer. Es geht in dem Buch nicht um Abenteuer oder Rekorde, sondern um Erlebnisse, Zeit für sich und Zeit miteinander. Nach zahlreichen Recherchen sowie Gesprächen mit Experten am Reiserad- und Outdoor-Sektor optimierten Hana und Peter Bergh laufend ihre Ausrüstung, planten eifrig und realisierten in den letzten Jahren begeistert Radreise auf Radreise. Unter anderem ging es durch Umbrien – Italiens mystische Mitte –, durch Wüsten und wilde Gebirge im Oman sowie auf Spuren alter chinesischer Kultur durch Taiwan – The Cycling Kingdom. Im Sommer 2016 unternahmen die beiden eine circa dreimonatige Radreise vom nördlichsten Norwegen über die Alpen bis in die Heimat (Perchtoldsdorf bei Wien). Die positive Resonanz auf ihre Weblog-Berichte und Reise-Vorträge der letzten Jahre motivierte zum Handbuch Radreisen, das sämtliche Überlegungen, die zu Beginn standen, sowie die wichtigsten Erfahrungen von unterwegs praxisnah und informativ behandelt.

Braumüller

Wilde Wehge Dolomitenzoom

Mark Zahel
Wilde Wege
Dolomiten

Rother Wanderbuch, 192 Seiten mit 169 Farbabbildungen, 45 Höhenprofile, 45 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000, Übersichtskarte, Tourenmatrix, GPS-Tracks zum Download,12,5 x 20 cm, kartoniert, ISBN 978-3-7633-3188-8, Bergverlag Rother, 2018, EUR 17,40

Die ausgetretenen Pfade verlassen? Auf fast vergessenen Steigen wandern? Über Schrofen und leichten Fels auf einsame Gipfel kraxeln? Das erhebende Gefühl von Ursprünglichkeit, Abenteuer und Exklusivität spüren? Das Rother Wanderbuch Wilde Wege Dolomiten beschreibt 45 Touren zwischen Brixen, Sexten und Belluno, die genau das alles ermöglichen.
Die sorgfältig recherchierten Touren – regional ausgewogen verteilt – sind also allesamt ungewöhnlich und nicht ganz einfach und zeichnen ein Bild von den Dolomiten, wie man es vielleicht noch kaum gesehen und erlebt hat. Dabei kann solch ein „Wilder Weg“ durchaus relativ leicht sein, wie etwa am Sentiero Paola im Rosengarten oder an der Lastia di Framont hoch über dem Cordèvole. Sukzessive lässt sich der Anspruch jedoch auch steigern, wobei beim II. Grad sowie gelegentlichen mittelschweren Klettersteigpassagen (etwa im Zuge alter Kriegspfade) eine verträgliche Grenze gezogen wird. Ohnehin sind es oft andere Merkmale, die das Anforderungsniveau bestimmen, wenn man wie beispielsweise auf der Cengia Paolina an der Tofana auf spärlichen Spuren über ausgesetzte Bänderrouten schleicht oder sich zuweilen mit einer verzwickten Wegführung auseinandersetzen muss.

Anhand ausführlicher Charakterisierungen hinsichtlich Art und Schwierigkeit leistet dieses Buch wichtige Entscheidungshilfe und sorgt mit seinen detailreichen Routenbeschreibungen dafür, dass Unwägbarkeiten kalkulierbar bleiben. Detaillierte Kartenausschnitte mit eingezeichnetem Routenverlauf, aussagekräftige Höhenprofile mit eingetragenen Etappenpunkten sowie zum Download bereitstehende GPS-Daten ermöglichen eine effektive Planung und Durchführung der Touren. Die zahlreichen, anschaulichen Farbfotos machen Lust, sofort den Rucksack zu packen, loszuziehen und die „wilden Wege“ der Dolomiten selbst zu erkunden.

Rother

Hohe Tatrazoom

Václav Klumpar
Hohe Tatra
Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen


Rother Wanderführer, 192 Seiten mit 129 Farbabbildungen, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:75.000, eine Übersichtskarte im Maßstab 1:400.000, GPS-Tracks zum Download, 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4503-8, Bergverlag Rother,2018, EUR 15,40


Die Hohe Tatra ist das kleinste Hochgebirge Europas, aber das höchste im langen Bogen der Karpaten. Markant erheben sich ihre felsigen, zerklüfteten Grate über den Niederungen, über einhundert sagenumwobene Seen und viele Wasserfälle beleben die Täler. Der Rother Wanderführer Hohe Tatra stellt 50 ausgewählte Halbtages-, Tages- und Zweitagestouren in dieser wilden Gebirgsgegend vor.
Die abwechslungsreiche Tourenauswahl bietet für alle etwas: von der beschaulichen Wanderung am Fuß der großen Felsberge bis hin zu anspruchsvollen Gipfeltouren, bei denen man Hand an den Fels legen muss. Die Touren führen in den slowakischen Teil der Hohen Tatra sowie in das polnische Gebiet um den traditionsreichen Ferienort Zakopane.
Jede Wanderung in diesem Rother Wanderführer verfügt über eine Kurzinfo mit allen relevanten Daten zur Tour, einem Kartenausschnitt mit eingetragenem Routenverlauf und einer detaillierten Wegbeschreibung. Zudem stehen für alle Touren GPS-Tracks zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother zur Verfügung.

Rother

Tiroler Höhenwegzoom

Christian Starke
Tiroler Höhenweg
Von Mayrhofen nach Meran
Alle Etappen, mit Varianten und Gipfel
n

Rother Wanderführer, 224 Seiten mit 192 Fotos, GPS-Tracks zum Download, 51 Höhenprofi-len, 51 Wanderkärtchen im Maßstab 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000 und 1:1.000.000, 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4509-0, Bergverlag Rother, 2018, EUR 15,40


Eine grandiose Gebirgswelt, gemütliche Hütten und eine gute Portion Bergeinsamkeit – der Tiroler Höhenweg erfüllt wohl alle Wünsche, die man bei einem alpinen Weitwanderweg nur haben kann. In 13 Etappen verläuft der Weg von Tirol nach Südtirol – und das auf nahezu einsamen Pfaden. Der Rother Wanderführer »Tiroler Höhenweg« beschreibt die Original-Etappen mit allen wichtigen Infos. Zusätzlich stellt er zahlreiche Varianten und Gipfelbestei-gungen – darunter neun Dreitausender – vor, die Lust auf mehr Bergabenteuer machen.
Auf seiner Route passiert der Tiroler Höhenweg Bergregionen unterschiedlichster Charakteristik: Er führt durch die Zillertaler Alpen mit ihren beeindruckenden Gletschern, über den Brenner und anschließend durch die Tribulaune mit ihren hellen Dolomit-Zacken. Danach streift er die Stubaier und die Ötztaler Alpen und durchquert die Südtiroler Texelgruppe mit den sagenhaften Spronser Seen. Nach 130 Kilometern erreicht er schließlich Meran. Als grenzüberschreitender Fernwanderweg verbindet der Tiroler Höhenweg übrigens, was der Erste Weltkrieg einst getrennt hat.
Die Etappen werden mit exakten Wegbeschreibungen, Kartenausschnitten mit eingezeichnetem Routenverlauf und aussagekräftigen Höhenprofilen präsentiert. Infos zu Verkehrsmitteln und Einkaufsmöglichkeiten vereinfachen die Etappenplanung. GPS-Tracks stehen zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit. Zudem bietet der Wanderführer ausführliche Informationen zu Geschichte, Kultur und Sehenswürdigkeiten sowie viele Tipps zu lohnenden Einkehrmöglichkeiten.
Der Autor Christian Starke bekam die Liebe zum Wandern und die Sehnsucht nach den Ber-gen in die Wiege gelegt und ist schon seit frühester Kindheit im Gebirge unterwegs. Den Tiroler Höhenweg konnte er bei traumhaftem Wander- und bestem Fotowetter erkunden.

Rother

Marokkozoom

Michael Wellhausen
Marokko
Atlasgebirge und Sahara
50 Touren


Rother Wanderführer, 208 Seiten mit 158 Fotos, GPS-Daten zum Download, 50 Höhenprofilen, 50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 und 1:100.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:5 Mio. und 1:9 Mio., 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4511-3, Bergverlag Rother, 2018, EUR 19,50

Nur wenige Seemeilen von Europa entfernt und doch eine völlig andere Welt: Der »Zauber des Orients« beginnt in Marokko, dem Land, wo Atlantik und Mittelmeer zusammentreffen. Das Königreich verzaubert nicht nur mit exotischen Düften, mit Städten und Dörfern wie aus tausendundeiner Nacht, sondern auch mit spektakulärer Natur und einem ungeahnten Spektrum an Wandermöglichkeiten zwischen Küste und Hochgebirge. Der Rother Wanderführer »Marokko« präsentiert 50 abwechslungsreiche Touren – von spannenden Halbtageswanderungen bis zu mehrtägigen Unternehmungen in unberührten Landschaften.
Wer den Nervenkitzel in hochalpinem Gelände sucht, wird ebenso fündig wie Genusswanderer, für die das Kulturerlebnis und die Schönheit der Natur im Vordergrund stehen. Das mediterran geprägte, wild zerklüftete Rifgebirge und der karstiger Fels im Mittleren Atlas begeistern Besucher aller Art. Gewaltig, aber relativ leicht ersteigbar sind die Viertausender des Hohen Atlas. Gemütliche Wanderungen führen in den Antiatlas mit seinen malerischen Siedlungen aus Lehmhäusern. Und in der Sahara im Süden des Landes lassen sich herrliche Wanderungen durch Dünenlandschaften und zu Oasen mit Palmenhainen unternehmen. Für die wohlverdiente abendliche Erholung sorgen schließlich gemütliche Unterkünfte und die marokkanische Küche mit Couscous und Pfefferminztee.
Der Autor Michael Wellhausen ist ebenso ambitionierter wie weitgereister Bergwanderer. Seine Afrika- und Sahara-Erfahrungen fließen in die Texte ein, die neben exakten Tourenbeschreibungen auch viel Wissenswertes zu Land und Leuten bieten. Detaillierte Angaben zu Verkehrsanbindung, Einkehr und Unterkunft, dazu Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Routenverlauf, aussagekräftige Höhenprofile und GPS-Daten zum Download machen die Planung und Durchführung der Wanderungen unkompliziert. Die zahlreichen Fotos lassen schon zuhause »orientalische« Urlaubsstimmung aufkommen.

Rother

Korfuzoom

Christian Geith
Korfu
Mit Paxos und den Diapontischen Inseln 34 Touren


Rother Wanderführer, 136 Seiten mit 84 Fotos, GPS-Tracks zum Download, 33 Höhenprofilen, 33 Wanderkärtchen im Maßstab 1:40.000, 1:50.000 und 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000 und 1:700.000, 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4371-3, Bergverlag Rother, 3. überarb. Auflage 2018 EUR 15,40

Korfu ist die grünste Insel Griechenlands und zum Wandern einfach traumhaft: Wildromantische Küste, Mischwälder und Olivenhaine laden zu ausgedehnten Touren ein, traumhafte Strände und Buchten zur willkommenen Badepause. Steile Sandsteinklippen grenzen an das azurblaue Ionische Meer. Die gemütliche Inselhauptstadt Kérkyra besticht durch ihre venezianische Architektur und ihr mediterranes Flair. Noch beschaulicher geht es auf den kleinen Nachbarinseln zu, auf denen es Höhlen, Steilküsten und ursprüngliche Natur zu bewundern gibt. Dieser Rother Wanderführer stellt 34 abwechslungsreiche Wanderungen auf Korfu, Paxos und den Diapontischen Inseln vor.
Die Touren verlaufen auf historischen Pfaden und stillen Wegen zu abgelegenen Badebuchten, durch ein üppig grünes Hinterland und zu urigen Bergdörfern. Auch so mancher Gipfel lässt sich besteigen, was mit atemberaubenden Panoramablicken belohnt wird. Tagesausflüge mit reizvollen Wanderungen auf den stillen, eher unbekannten benachbarten Inseln Paxós, Eríkoussa, Mathráki und Othoní ergänzen die umfassende Auswahl. Auch der Weitwanderweg Corfu Trail wird vorgestellt.
Jeder Tourenvorschlag verfügt über eine zuverlässige Wegbeschreibung, ein Tourenkärtchen mit eingetragenem Wegverlauf und ein aussagekräftiges Höhenprofil. GPS-Tracks stehen zudem auf der Internetseite des Bergverlag Rother zum Download bereit. Nützliche Informationen zu Gehzeiten, Infrastruktur und Sehenswertem runden diesen kenntnisreich zusammengestellten Rother Wanderführer ab.

Rother

Malta -Gozozoom

Daniela Knor / Torsten Bieder
Malta – Gozo
Die schönsten Wanderungen auf den Inseln Malta, Gozo und Comino. 35 Touren


Rother Wanderführer, 168 Seiten mit 119 Fotos, GPS-Tracks zum Download, 35 Höhenprofilen, 35 Wanderkärtchen im Maßstab 1:30.000, 1:50.000 und 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:150.000 und 1:250.000, 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, ISBN 978-3-7633-4516-8, Bergverlag Rother, 2018, EUR 15,40

Malta, Gozo und das kleine Comino sind wohl die vielseitigsten Inseln des Mittelmeers: Die Natur beeindruckt mit felsigen Landschaften, steilen Klippen und tiefblauem Wasser. Überall finden sich antike Tempel und steinzeitliche Stätten. Und die quirlige Hauptstadt Valletta – Kulturhauptstadt 2018! – ist von Barock- und Renaissancekirchen geprägt. Natur, Kultur und Baden gehen auf dem maltesischen Archipel perfekt zusammen. Wer im Frühjahr auf den Inseln wandert, findet sich außerdem inmitten eines Blütenmeeres wieder, das seinesgleichen sucht. Der Rother Wanderführer stellt die »Malta – Gozo« 35 schönsten Touren vor.
Die vielseitigen Wanderungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden machen den Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis: Ruhige Pfade führen zu den berühmten Weltkulturer-bestätten, zu vorgeschichtlichen Tempeln, barocken Kirchen und trutzigen Festungsanlagen. Die Touren entlang der imposanten Klippen bieten atemberaubende Ausblicke – und herrliche Bademöglichkeiten an entlegenen Stränden. Im Inselinneren lassen sich einsame Naturschönheiten entdecken, die sonst kaum ein Tourist erreicht. Ein besonderer Höhepunkt ist die mehrtägige Umrundung der ländlich geprägten Insel Gozo entlang der faszinierenden Küstenlinie.
Jeder Wandervorschlag enthält alle wichtigen Infos zur Tour, exakte Wegbeschreibungen, detaillierte Wanderkärtchen und aussagekräftige Höhenprofile. Sie machen die Wanderungen problemlos nachvollziehbar, trotz spärlicher Wegmarkierungen vor Ort. Zudem stehen GPS-Tracks zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit. Eine Übersicht über die Top-Touren erleichtert die Tourenauswahl und viele Fotos stimmen auf den Urlaub auf den sonnenverwöhnten maltesischen Inseln ein.

Rother

Algarvezoom

Franz Halbartschlager/Gerhard Ruß
Algarve
Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen 53 Touren


208 Seiten mit 144 Fotos, 53 Höhenprofilen, GPS-Daten zum Download, 53 Wanderkärtchen im Maßstab 1:25.000, 1:50.000 und 1:75.000 sowie zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:700.000 und 1:1.000.000, Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung ISBN 978-3-7633-4276-1, Bergverlag Rother, überarb. Auflage 2018, EUR 15,40

Die Algarve ist die Sonnenküste Portugals, mit endlosen Sandstränden, einem klaren Meer und einer imposante Klippenküste mit gelben bis rötlichen Sandsteinfelsen. Zutaten für einen erholsamen Badeurlaub! Doch die südwestlichste Ecke des europäischen Kontinents bietet noch mehr: Ein hügel- und blumenreiches Hinterland, eine unvergleichlich eindrucksvolle Felsenküste und beschauliche Flusslandschaften laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. Der Rother Wanderführer »Algarve« stellt 53 der schönsten Küsten- und Bergwanderungen vor, die den Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis machen.
Die gesamte Südküste der Algarve lädt zu reizvollen Küstenwanderungen ein: Von der äußersten Südwestspitze Europas über die spektakulären Klippenküsten des Barlavento bis zu den weiten Sandstränden im Sotavento bietet dieser Wanderführer zahlreiche Möglichkeiten für kurze oder ausgedehnte Wanderungen – natürlich werden auch viele schöne Stellen für eine Badepause vorgestellt. Weitere Touren erschließen die Schönheiten im ursprünglichen und einsamen Hinterland der Algarve: hoch sind die Berge im Monchique-Gebirge, beeindruckend die Flussschleifen am Rio Guadiana und einfach herrlich die Wege durch Mandelbaum- und Blumenwiesen.
Übersichtliche Kurzinfos, zuverlässige Wegbeschreibungen, aussagekräftige Höhenprofile und Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Routenverlauf und Wegpunkten erleichtern die Auswahl und die Orientierung vor Ort. Zu allen Touren stehen die GPS-Daten zum Download von der Internetseite des Bergverlag Rother bereit. Der Rother Wanderführer »Algarve« wurde für die vorliegende 4. Auflage vollständig überarbeitet und mit vielen zusätzlichen, komplett neuen Touren ergänzt.

Rother